Alle Artikel von “Jannis Blume

Recruiting Trends 2016

New Work: Unternehmen müssen offen für neue Arbeitsweisen werden

Eine Million Fachkräfte fehlen in Deutschland. Wer die rar gesäten Talente für sich gewinnen will, muss sich auf sie zubewegen. Unternehmen wie auch öffentliche Verwaltungen werden in 2016 ihren Bewerbern noch mehr Wertschätzung entgegenbringen müssen, und die fängt nicht erst beim Vorstellungsgespräch an. Unternehmen „müssen dem Bewerber über sämtliche Kontaktpunkte eine positive Erfahrung bieten“, sagt Steffen Michel von MHM HR in seinem Artikel Recruiting-Trends 2016 voraus.

Wichtig sei auch, dass Unternehmen offen für neue Anforderungen sind. „Bewerber erwarten von attraktiven Arbeitgebern vor allem ein Umdenken in Bezug auf Arbeitsweisen und Arbeitsorganisation“, so Steffen Michel weiter. Denn wenn Unternehmen beim Recruiting wettbewerbsfähig sein wollen, müssen sie Flexibilität, flache Hierarchien und kooperative Arbeitsweisen anbieten. Denn „im kommenden Jahr werden die Anforderungen an demokratische Führung, sich selbst steuernde Teams und mobiles Arbeiten immer stärker zunehmen.“

Original-Artikel: Wenn das Pendel zurückschlägt – zukünftig müssen Unternehmen sich bewerben – erschienen auf mhm-hr.com

Buyer Experience - Apple Store

Candidate Experience: Alles nur ein Hype!?

Wann immer ein Hype um eine Sache gemacht wird, dauert es auch nicht lange, bis sich eine Konter-Bewegung formiert. Gibt es einen Bio-Hype? Dann schreibt bestimmt auch jemand über „Die Bio-Lüge“.

Das gilt ebenso für den HR-Bereich: Diskutieren wir aktuell den Fachkräftemangel, folgt darauf „Die Lüge vom Fachkräftemangel“. In letzter Zeit haben wir offenbar das Thema „Candidate Experience“ etwas überstrapaziert. Folgerichtig setzt nun der Anti-Hype ein.

Ein Kommentar von JANNIS BLUME

Read More

Phantom Generation Y

Generation Y: Auf der Suche nach einer Phantomgeneration

Vieles ist über die Generation Y geschrieben und spekuliert worden. Fast täglich erfahren wir über neue Studien und Umfragen, die widersprüchlicher kaum sein könnten. Wir wollen herausfinden, wie diese Generation eigentlich tickt, und wie wir sie erreichen können. Doch je mehr wir über sie erfahren, desto diffuser wird unser Bild. Suchen wir ein Phantom?

Von Jannis Blume

Read More

Im Employer Branding immer wichtiger: Feel-good Management

Feel-good Management: Im Employer Branding immer wichtiger!

Welche Faktoren soll man im Employer Branding besonders hervorheben? Harte Faktoren, wie eine überdurchschnittliche Vergütung sowie gute Karrieremöglichkeiten im Unternehmen, werden von Bewerberkandidaten standardmässig erwartet. Klar, wer sich um die Gunst der rar gesäten Talente bemüht, kann damit kaum noch punkten.

Denn kein Unternehmen  kann es sich leisten, in diesen „Pflicht“-Übungen nachzustehen. Jürgen Pfeiler, Personalleiter der Sparkassen Versicherung aus Wien, spricht in einem seiner Artikel daher „nur“ von Hygiene-Faktoren. Diese haben mit Employer Branding nichts zu tun!

Er folgert, dass Bewerber auch Nachteile bei den harten Faktoren hinnähmen, wenn sie das Gefühl hätten, bei einem bestimmten Arbeitgeber besser aufgehoben zu sein. Sind die weichen Faktoren wirklich ausschlaggebend im Employer Branding?

VON JANNIS BLUME

Lese-Dauer: 2 Minuten  

Read More